navigation
19. Jun. 2019, 14:44 Uhr

Bericht Ortsbürgerversammlung

Grosses Interesse an Ortsbürgergemeinde-Versammlung und Waldumgang

Ortsbürgergemeinde-Versammlung
Am Samstag, 15. Juni 2019 konnte Gemeindeamman Gregor Naef erfreulicherweise insgesamt 31 der 127 stimmberechtigten Ortsbürgerinnen und Ortsbürger zur Gemeindeversammlung willkommen heissen.

Kurz nach dem Mittag - als Vorspann zum Waldumgang - trafen sich die Ortsbürger an einem lauschigen Plätzchen beim Holzlagerschopf Brandeggli zur traditionellen Versammlung. Im Rahmen des Rechenschaftsberichtes erfuhr die Anwesenden, dass der Forst im vergangenen Jahr insgesamt 5262 m3 Holz geschlagen hat. Damit konnten rund 240 m3 weniger als budgetiert geerntet werden. Dies ist primär auf den zur Zeit schlechten Absatzmarkt zurück zu führen ist. Die langandauernde Trockenperiode im vergangenen Jahr hatte auch Auswirkungen auf den Wald. Die Käfer sind wieder im Vormarsch. Auch der Jungwuchspflege wurde Rechnung getragen: im Frühjahr wurden 30 Lärchen und 45 Douglasien und im Herbst 150 Eichen und 495 Schwarzerlen gepflanzt.

Die Rechnung 2018 schliesst ausgeglichen ab. Einstimmig wurde auch der Anschaffung eines gemeinsamen Forsttraktors zugestimmt und den erforderlichen Niederrohrdorfer Anteil von 15 % oder CHF 28416.30 bewilligt. Dem Budget 2020 mit einem Ertragsüberschuss von knapp CHF 7000 wurde ebenfalls zugestimmt.

Auch dem Einbürgerungsgesuch der Eheleute Hans Rudolf und Claudine Eichler wurde einstimmig und erfreut zugestimmt.

Waldumgang mit Rekordbeteiligung
Im Anschluss an die Ortsbürgerversammlung besammelten sich mehr als 120 Einwohnerinnen und Einwohner zum alle zwei Jahre stattfindenden "grossen" Waldumgang beim Esterli-Kreuz. Förster Guido Schibli bereitete den Waldumgang zusammen mit der Ortsbürgerkommission vor. In drei Gruppen erfuhren die Anwesenden viel Interessantes von Ackerbaustellenleiter Daniel Steger, Brunnenmeister Thomas Meier und vom Förster selber.

Im Anschluss an den Waldumgang wurden die Teilnehmer vom Verwaltungspersonal und Gemeinderat mit einem feinen Imbiss verwöhnt. Dabei entstanden viele gute Gespräche. Nachdem dunkle Wolken aufzogen, legten viele beim Aufräumen Hand an, sodass alle noch vor dem grossen Sturmregen sicher zu Hause eingetroffen sind.

powered by anthrazit